Festival de la Bande Dessinée d’Angoulême 2014

Ach, Leute, super war’s! Angoulême ist eine richtig schöne Stadt, auch wenn das restliche Jahr über nicht besonders viel los zu sein scheint. Eine fantastische Erfahrung. Nicht nur das Klassenfahrtfeeling mit anderen deutschen Webcomiczeichnern zusammen auf Reisen zu gehen, sondern auch einmal ein richtig großes Comicfestival zu erleben in einem Umfeld, das Comics auch tatsächlich wertschätzt. Mit überfüllten Ausstellungsräumen und einer vernünftigen Ausschilderung. Es war viel zu viel los und ich hatte viel zu selten die Langeweile um so viel zu skizzieren wie ich eigentlich vor hatte, deswegen hier erstmal nur ein paar Seiten bis Jonas seine Fotos hochgeladen hat. Ein Moment, der mir jedoch für immer im Gedächtnis bleiben wird, weil es der wahrscheinlich beste ist, der mir bis jetzt und bis zum Rest meines Lebens auf einem Festival jemals passieren wird, ist der, als abends auf einer Party unser kleines selbstgemachtes Comicheftchen an der Bar tatsächlich als Zahlungsmittel für Bier akzeptiert wurde und wir über die Tage hinweg ungefähr fünf oder sechs dafür bekommen haben, sowie ein Sandwich und andere Verlagscomics! Unfassbar.

Mit dabei waren Hugehead Yi, Doppeltim, Spinken Jeff, Hipster Adrian und JARoo Jonas. Dank gebührt unseren Beherbergerinnen Mathilde und Anaïs. Die eine vorallem, weil sie unseren nächtlichen Lärm ertragen hat und die andere, weil sie uns mit Frühstückslitschis versorgt hat.

Netzbildergeschichtenkünstlerpräsentationsheft

One Response »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.