Big in Berlin

Endlich, nach all den Jahren Fangirlismus‘, zum ersten mal Tocotronic live gesehen! Eine Begegnung epischen Glanzes.

Außerdem gesehen und für sehr gut befunden: Clock Opera, Kate Nash, Of Monsters and Men, the Killers, I Heart Sharks, Major Lazer, Paul Kalkbrenner, Franz Ferdinand, Bonaparte, Kraftklub, Frittenbude sowie Tim Geadke.

4 Responses »

  1. Major Lazer waren praktischerweise der letzte Act am Freitag nach ungefähr schon tausend Stunden rumstehen, rumtanzen und mitsingen… ich war ein sehr gebrochener Mann.
    Tims Auftritt war auch super! Inklusive einem wunderschönen Hochbett und dem dämlichst geschnittenen Zimmer der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.