Verworfene Entwürfe

Ich wurde gefragt, etwas für ein fantastisches leipziger Comicmagazin beizusteuern. Das Thema war „Anatomie“ und ich erstmal überdurchschnittlich aufgeregt. Die erste Idee, die ich dazu hatte, war diese hier. Ich hab recht lange daran gesessen und so ziemlich alles einmal komplett hin- und hergeschoben und neu zusammengestellt, bis ich gemerkt hatte, dass ich mich in eine Sackgasse gezeichnet hatte. Die Idee gefiel mir dann schließlich nicht mehr besonders, sodass ich eine ganz neue Seite gezeichnet und diese dann auch letztendlich abgeschickt habe. Da aber sehr viel Mühe in dem Ding steckt, wollte ich es der Welt trotzdem nicht vorenthalten.

drops-entwurf

Für die Leuten, denen ich das Bild gezeigt hatte, gab es diverse Schwierigkeiten, von der Leserichtung bis hin zum Ausdruck. Und ich habs nicht hinbekommen, so richtig darzustellen, was ich darstellen wollte. Was ist eure Meinung?

PS: Das Herz ist tatsächlich aus einem von Hannahs Anatomie Atlanten abgezeichnet 😀 Wenn das Zeug schonmal hier rumliegt…

3 Responses »

  1. Ich hab etwas genauer hinschauen muessen, jetzt ist aber alles klar!
    Vielleicht kannst du das etwas klarer darstellen wenn du die Herzkammern als Panel benutzt?

    • Das hab ich sogar ganz am Anfang gemacht! Aber das hat alles nur noch verwirrender gemacht, weil es dadurch eher wie eine Zelle unter dem Mikroskop aussah und das Herz ja auch eigentlich keine sieben Kammern hat 😀

      • Mist!
        Vielleicht koenntest du das Ganze auf 4 Panels reduzieren und dann in die „Original-Herzkammern“ einsetzten?
        Wenn das auch nicht hinhaut kann ich keinen Rat mehr anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.