Deee

Zur Zeit ist es mal wieder ein bisschen stiller geworden auf diesem Blog. Liegt hauptsächlich daran, dass sich meine Brotjobverhältnisse geändert haben und ich jetzt nicht mehr so viel während der Arbeitszeit zeichnen kann… und zu Hause hab ich für so’nen Quatsch natürlich keinen Nerv. Aber es geht bergauf, ich muss euch schließlich auf dem Laufenden halten, was meinen außergewöhnlichen Alltag betrifft, Lea kommt jeden Tag der Lösung der Weltformel ein kleines Stück näher, es ist meine Pflicht, euch an diesem Gedankenverlauf teilhaben zu lassen!

Apropos Teilnahme, dieses Wochenende ist wieder die Comicinvasion in Berlin! Voll tollem Programm, Mondo-Lesungen und einem Comicworkshop mit meiner Wenigkeit. Alles umsonst und lehrreich, wer also mein Gestammel schon immer live sehen wollte und noch nicht oft genug den Satz “Comic ist ein MEDIUM kein GENRE! Folgt eurem HERZEN!” gehört hat, soll auf jeden Fall rumkommen!

Haarige Rückblende

“Haardert der Dinge die da kommen”, 12. Juni 2012

“Essen und schneiden”, 28. Mai 2015

“Salon Hairbert”, 28. September 2015

Haben sie bei euch als Kind nach dem Schneiden auch immer neckisch überprüft, ob “noch alle Ohren dran sind lol?!”. Darüber konnte ich damals schon nicht lachen.

Sicko

Auf Drängen ihrerseits veröffentliche ich hiermit das offizielle Slinga-Gesundheitsdrink-Rezept:

4 Krügerol Bonbons
1 Anginette
1 Vitamin-Sprudeltablette
1/2 Zitrone in Scheiben
1 Stück Ingwer
1 Teebeutel
Alles mit heißem Wasser aufgiessen und rühren, bis die Bonbons aufgelöst sind.

Weitere gute Nachrichten für alle Comicschaffende: die Bewerbungsfrist für den GINCO läuft nun an! Bis zum 31.03. können format- und medienunabhängig eure Comics des letzten Jahres eigereicht werden! Auf geht’s! www.ginco-award.de

Die Fütterung

Ein Glück lernt man im Leben immer weiter dazu und bleibt nicht ewig der schüchterne, blasse Junge aus der Schule. Ich bin mittlerweile echt gut mit Leuten. Seit Kurzem fallen mir sogar manchmal Erwiderungen ein. Aber am besten läuft es natürlich immer noch im guten, alten Machtgefälle.

Was man trotzdem immer mal noch gebrauchen kann, ist ein bisschen Unterstützung… zum Beispiel auf Patreon! Da gibts es nämlich heute schon die nächsten Folge vom Wüstencomic zu sehen, die lang ersehnte Auflösung des kniffligen Zahlenrätsels! Für einen Euro oder so im Monat gehört euch die Welt und meine Liebe.