Die Rückkehr 23 – Ende

Die-Rückkehr23

Na, das wäre doch fast aus dem Ruder gelaufen. Aber jetzt verstehe ich zumindest die Symbolik: das hässliche Schlangenmonster stand für meine Bewerbungsmappe. Genau heute vor einem Jahr bin ich zum ersten mal in die Hochschule gestiefelt um in meiner grotesken Blauäugigkeit eine Mappe abzugeben, die von den Professoren wahrscheinlich getreten und angespuckt wurde. Doch ich hab versucht an mir zu arbeiten und das Ergebnis heute eingereicht. Die Schlacht gegen den Abgabetermin habe ich gewonnen, doch ob das Monster bezwungen ist, wird sich zeigen. Ich entspann mich jetzt erst mal. Zum Beispiel heute um 21:00 bei (ebenfalls meinem zweiten mal 😀 ) Babble & Doodle.

Vielen Dank an euch für die netten Kommentare zu „Die Rückkehr“, das macht Lust, irgendwann mal wieder so einen Blödsinn zu starten. Die Vorgeschichte zur Blutsfeindschaft zwischen mir und dem Schlangenmonster muss schließlich auch erzählt werden. Aber erst einmal stehen andere Projekte an.

Live long and kostbar, euer Hiller

5 Responses »

  1. Dieses Jahr klappt es bestimmt mit der Mappe. Wenn du uns schon hier unterhalten kannst, warum dann nicht auch die Professoren? 😀
    „Die Rückkehr“ ist aber auch gut gewesen. Einfach, anschaulich, unterhaltsam 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.