Autoren Archiv: Hillerkiller

Gastcomic New Number 2 – der Schokodip

Heute kommen wir zu einem wahren Juwel der Sammlung: das Comic-Debut von New Number 2 und Söhne! Bekannt aus sämtlichen Kommentarspalten des Internets und aus München.

Bilder: Großer Sohn (auch Nr. 9 genannt)

Text: Nr. 9

Realisation: Kleiner Sohn (aka Nr. 48) und Nummer 2

 

Gastcomic Flausen – Kopfdip

Flausenmeister und Kurt-Schalker-Vertrauter Ulf Salzmann gibt uns heute die Ehre! Aus reiner jugendlicher Naivität heraus, tue ich so, als bedürfte dieser seit Anbeginn der Zeit bestehende Blog die Vorstellung durch einen grünohrigen Feuchtschnabel wie mich. Daher: werft mal einen Blick bei Flausen.net vorbei!

Gastcomic Bobrovic – Martinas Dip

Ein vorbildlicher Beitrag. Alle Themen sind untergebracht und man merkt es kaum. Entsprungend ist er dem erstaunlichen Mastermind von Bobrovic, verantwortlich für www.martinas-martyrium.de und zu finden in den beliebten Krakelkomiks (so wie ich in der aktuellen Ausgabe – auf myComics gibt es eine Demoversion zu sehen). Checkt ihn aus, er ist ein ziemlich dipper Typ.

Gastcomic Jo Lott – Ööö

Jo Lott packt Hillerkillers Zeugblog in eine Nussschale. Die Äußerlichkeiten stimmen, die Sprechblasen sind nahezu identisch, ich denke, in Zukunft wird er den Laden hier schmeissen, dann kann ich mir endlich einen Hut auf- und mich zur Ruhe setzen.

Gastcomic Hugi – the Beginning

Ja, eure trockenen Augen sehen richtig: Marcel „Hugi“ Hugenschütt höchstpersönlich, Delfiniumprints-Prinz und Youtube-Star, zeichnet einen Gastcomic für mich, den guten, alten Schuhputzer Max! Ich fühle mich geehrt und freue mich extrem auf die nächsten Wochen voller Spiel, Spaß und Abenteuer. Wer mag noch kommen? Welche wundersamen Tore zu avantgardistischen Feuerwerken sequentieller Kunst werden wir zusammen durchschreiten? (ich werde hier immer mal versuchen, euch die Illusion eines linearen Zeitstrahls zu erhalten – selbstverständlich kenne ich bereits alle Beiträge und plane sie in diesem Moment alle auf einmal für euch aus der Vergangenheit heraus. Aber das wäre zuviel für euer einfaches, dreidimensionales Verständnis. Ich kümmer mich um euch, jo.)

Bewegende Life-Stories

Ja, diese kleine Anekdote soll den passenden Abschluss einer anstrengend absurden Stresszeit bilden. Der Umzug ist offiziell abgeschlossen, die alte Wohnung wurde mehr oder weniger erfolgreich übergeben, Arbeiten beendet, Gegebenheiten geplant und der gute alte finanzielle Abgrund gestreichelt.

Aber jetzt geht es bald endlich in den Urlaub, ich fasse es nicht. Bis jetzt habe ich eine Tasche voller Desinfektionstücher und „Der Fänger im Roggen“ eingepackt. Und so viele von euch Spatzen haben mir wunderschöne Gastcomics geschickt, die pünktlich zum Abfahrtstag am 04. beginnen werden. Macht euch auf was gefasst, so viel Spaß hattet ihr auf diesem Blog noch nie!

Also, bleibt am Ball. Wahrscheinlich werde ich mich auf der Bustour irgendwie selber finden und danach nur noch Makramee und Börsenspekulationen machen, es kann also sein, dass ihr hier die längste Zeit etwas zu Lesen hattet. Genießt die letzten Wochen!

Ach ja, und heute befinde ich mich noch den Tag über auf dem Comicgarten in Leipzig! Swish Swish Bish, kommt vorbei, JAZAM ist am Start und ich verkaufe die drei Exemplare meines letzten Semesterprojektes „10 Minuten Zweifel“, die ich im Stande war zu produzieren.