Ich werd Comiczeichner, sowas brauch ich später nicht

24privat

Spontaner Privat-24-Stunden-Comic-Tag mit Doppeltim, letzten Samstag. Und wie ich merken musste, ist es tausendmal schwerer, durchzuhalten, wenn man alleine in seiner Wohnung sitzt, kaum Snacks hat und niemand abgedrehte 80er-Jahre-Musik spielt. Trotzdem war es ziemlich erfolgreich! Ich hab bis 3 oder 4 Uhr durchgehalten und immerhin 25 der 32 Seiten geschafft. Es wurde wieder eine Ausgabe meiner Apokalypse-Heftchen, diesmal mit noch mehr Dämonen und super viel mehr Party. Sobald ich die fehlenden Seiten hab, könnt ihr wieder mir wieder Geld geben dafür.

Horsemenvorschau

2014

Silvester14

2014 war für mich ein Jahr, das mich in vieler Hinsicht weitergebracht hat. Es ist so wahnsinnig viel passiert, dass dieser kleine Beitrag ihm nicht mal ansatzweise gerecht wird, aber ich hab auch immer kein besonders gutes Gedächtnis. Studienbeginn war sicher das Einschneidendste, aber es gab ja auch noch die Comiclesungen, Festivals, Frankreich, Kackjobs, neue Freunde und eine Schallplatte von Rick Astley. 2015 hab ich bis jetzt noch nicht so viel geschafft, aber ich glaube, da kommt noch einiges.

Ich wünsch euch allen auf jeden Fall erstmal einen frohen Kater und verbleibe wie immer mit Liebe.